Ausschreibungen – Engagieren für die ‚globale Zivilgesellschaft‘

Juni 2020

Ausschreibung: Medizintechnisch-ökologisches Projektpraktikum

Wie kann die Umweltbilanz von Verbrauchsprodukten von Ärztinnen und Ärzten verbessert werden?

Zu dieser Frage suchen das Unternehmen ROGG Verbandstoffe und das Institut für Sozialstrategie (IfS) ab sofort interessierte Studierende der Medizintechnik, der Betriebswirtschaft, der Umwelttechnik, des Ingenieurwesens oder verwandte Studiengänge.

Innovative Produkte, bessere Behandlungsergebnisse, zuverlässiger Service. Das ist ROGG. Als führender Anbieter innovativer medizinischer Verbrauchsprodukte und digitaler Dienstleistungen für Ärztinnen und Ärzte, Apotheken, Sanitätshäuser und medizinische Fachhändlerinnen und -händler folgen wir unserem Leitspruch ‚Gesunde Innovation‘ und entwickeln nach dem Motto ‚Fair-Nachhaltig-Digital‘ Lösungen, die dabei unterstützen, umweltschonenderes medizinisches Material zu verbrauchen.

Das IfS verknüpft als Kooperationspartner die Notwendigkeit der CO2-Reduzierung und Umweltschutz von und über Unternehmen. Das IfS ist ein ‚freier Think-Tank‘, der unabhängig und frei Formen und Strukturen der globalen Zivilgesellschaft in den Themenbereichen Bildung, Gesundheit, Religion, Minderheiten, Wirtschaftsethik und rund um die Klimakrise erforscht. Das Institut übernimmt an dieser Stelle die Rolle der thematisch-inhaltlichen Begleitung und veröffentlicht im Rahmen seiner Website die erzielten Resultate in allgemein zugänglicher Form.

Ziele des Praktikums sind:

  • Konkrete, projektbasierte Untersuchung des Gedankens nachhaltiger Wertschöpfungskreisläufe am Beispiel der Medizintechnik.
  • Schaffung von Transparenz über Lieferketten, CO²-Footprint und sonstige Indikatoren.
  • Startschuss zur Schaffung einer CO2-Artikeldatenbank für das Gesundheitswesen.
  • Die Ermittlung von CO2-Emissionswerte für firmeneigene und konkurrierende Medizinprodukte auf Basis der DIN EN ISO Norm (DIN EN ISO 14067:2019-02).
  • Einspielung dieser Emissionswerte in die Warenwirtschaft.

Die Aufgaben sind:

  • Auseinandersetzung mit DIN EN ISO 14067:2019-02 Greenhouse gases – Carbon footprint of products – Requirements and guidelines for quantification.
  • Ermittlung einer Berechnungsmethode für Medizinprodukte (Verbrauchsgüter).
  • Berechnung von Emissionsfaktoren für Medizinprodukte und Ermittlung von CO2-Emissionswerten für firmeneigene und konkurrierende Medizinprodukte auf Basis der DIN EN ISO Norm (DIN EN ISO 14067:2019-02).
  • Einspielung dieser Emissionswerte in die Warenwirtschaft und Suche nach aktuellen Best-Practice-Emissionswerten/Benchmarks.
  • Integration in das bestehende Warenwirtschaftssystem.

Angestrebt wird eine Dauer von max. sechs Monaten. Das Praktikum kann im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit absolviert und auf Wunsch vor Ort begleitet werden.

Eine Projektvergütung ist nicht vorgesehen. Nötige Reisekosten werden nach Absprache erstattet.

Bei Interessen senden Sie uns Ihre Unterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bitte per E-Mail. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!


Januar 2020

Ausschreibung: Gastbeiträge zum neuen Forschungsschwerpunkt Digitalisierung & KI

get pdf: Ausschreibung_IfS_Gastbeiträge Digitalisierung & KI

Sie beschäftigen sich mit spezifischen Fragen oder Problemen im Kontext von Digitalisierung und/oder KI? Sie möchten Ihre Sicht dazu publizieren?

Das Institut für Sozialstrategie (IfS) etabliert seit Beginn des Jahres den neuen Forschungsschwerpunkt DIGITALISIERUNG & KI: Die digitale Transformation fordert heraus, Chancen und Risiken im Kontext von lokaler und globaler Zivilgesellschaft zu erkennen und zu begegnen. Als bisher mitläufiges Querschnittsthema in unseren weiteren Forschungsschwerpunkten GLOBALE ZIVILGESELLSCHAFT, BILDUNG, GESUNDHEIT & SOZIALES, UMWELT & NACHHALTIGKEIT, MINDERHEITEN, RELIGION sowie WIRTSCHAFT sollen nun konkret dieses Feld betreffende Fragestellungen Platz geboten werden.

Wir suchen daher Autorinnen und Autoren, die hier Expertise aufweisen und neue Perspektiven aufzeigen. Dabei gilt das Motto: Je mehr inhaltliche und fachliche Vielfalt, desto besser. Voraussetzung zur Publikation über das ifs ist die Nähe zu Bereichen der Geistes-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften.

Bei Fragen oder zu weiteren Informationen schreiben Sie uns eine Mail. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!


Juli 2019

PR and Social Media Assistant

get pdf: Ausschreibung_IfS_PR und Social Media Assistent

Du hast Lust auf eine Tätigkeit in der Öffentlichkeitsarbeit? Macht es Dir Spaß, in der Welt von Social Media aktiv zu sein?

Dann bist Du genau richtig! Das Institut für Sozialstrategie sucht neue, interessierte Leute, um unsere Arbeit öffentlichkeitswirksamer zu gestalten. Dies geschieht über alle bekannten Social Media Kanäle, die Homepage sowie über Pressearbeit. Wichtige Ankündigungen zu Veranstaltungen, Blogbeiträgen oder weitere Publikationen sollen so weit wie möglich ein interessiertes Publikum erreichen.

Wir bieten:

  • Selbstständige, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben in der Administration, Pflege und Organisation unseres Online- und Social-Media-Auftritts,
  • strategische Entwicklung einer Kommunikationsstrategie,
  • Einblicke und Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Pressemitteilungen),
  • Initiierung und Überwachung wissenschaftlicher Online-Diskurse,
  • die Möglichkeit zur Begleitung und Unterstützung von Kooperationsprojekten,
  • Einblicke in die Veranstaltungsorganisation,
  • die Möglichkeit, sich mit eigenen Ideen und Beiträgen aktiv und kreativ in den Ausbau und die Gestaltung unseres Instituts einzubringen.

Die Arbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und unserem Social-Media-Referenten, wahlweise in den Büroräumen des ifsin Bad Wimpfen oder auch im Home Office. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen geschieht vorwiegend online bzw. telefonisch. Ein eigener PC ist erforderlich; anfallende Spesen, wie z.B. Reisekosten, werden übernommen. Die Wochenarbeitszeit ist nicht festgelegt, sondern richtet sich nach dem jeweiligen Arbeitsaufkommen und ist weitgehend flexibel.

Eine Anrechnung als Praktikum für das Engagement ist möglich. Da das ifs weitgehend auf Basis privater Finanzierung, eines gemeinnützigen Fördervereins und ehrenamtlicher Mitarbeit operiert, kann eine Vergütung der Tätigkeit leider nicht gezahlt werden.

Wenn du weitere Fragen hast oder mehr Informationen möchtest, melde dich bitte unter kontakt@institut-fuer-sozialstrategie.org.

Falls wir Dein Interesse haben, freuen wir uns auf eine kurze Mitteilung Deiner wichtigsten Daten (Lebenslauf, Zeugnisse) per E-Mail. Wir nehmen Bewerbungen laufend entgegengenommen.

Wir freuen uns, von Dir zu hören!


Dauerhaft

Ausschreibung: Praktikantin/Praktikant bzw. freie Mitarbeiterin/freier Mitarbeiter

get pdf: Ausschreibung_IfS_Praktikum und Freie Mitarbeit

Das IfS als ThinkTank der ‚Globalen Zivilgesellschaft‘ ist angewiesen auf interessierte und engagierte Menschen, die sich in unterschiedlichsten Bereichen für eine offene, friedliche Gemeinschaft einsetzt, dabei Problem- und Konfliktfelder allerdings nicht negiert und zusammen an Lösungsstrategien arbeitet.

Daher suchen wir:

  • Praktikantinnen und Praktikanten, die Einsicht in unser Institut erhalten möchten,
  • freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in einem (quasi-)wissenschaftlichen Stil ihre Projekte, Themen und Blicke in die Zukunft der Öffentlichkeit zugänglich machen möchten.

Wir bieten:

  • die Möglichkeit, sich mit eigenen Ideen aktiv und kreativ in den Ausbau und die thematische Gestaltung unseres Instituts einzubringen,
  • strategische Entwicklung einer Kommunikationsstrategie,
  • Einblicke und Aufgaben in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Initiierung und Überwachung wissenschaftlicher (Online-)Diskurse,
  • Begleitung und Unterstützung von Kooperationsprojekten im Bereich Wirtschafts- und Unternehmensethik
  • Einblicke in die Veranstaltungsorganisation
  • ein kleines, dynamisches und ortsungebundenes Team.

Abhängig von der Dauer des Engagements und unter Berücksichtigung der Qualifikation und Motivation ist die Übernahme eigener Arbeitsbereiche oder eine Ausweitung der Aufgabenbereiche denkbar.

Die Arbeit erfolgt hauptsächlich am heimischen PC; die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen geschieht vorwiegend online bzw. telefonisch. Anfallende Spesen, wie z.B. Reisekosten, werden übernommen. Die Wochenarbeitszeit ist nicht festgelegt, sondern richtet sich nach dem jeweiligen Arbeitsaufkommen und die Zeiteinteilung ist weitgehend flexibel.

Da das ifs weitgehend auf Basis privater Finanzierung, eines gemeinnützigen Fördervereins und ehrenamtlicher Mitarbeit operiert, kann eine Vergütung der Tätigkeit leider nicht gezahlt werden.

Anforderungsprofil:

  • Interesse an sozialen und politischen Themen und zivilgesellschaftlichen Herausforderungen.
  • Hohe Eigeninitiative und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten sind ein Muss, da ein Großteil der Arbeit eigenständig und auf freiem Engagement beruht.
  • Studium der Informatik, Geistes- und Sozialwissenschaften, Kommunikations- oder Medienwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder artverwandten Fachgebieten.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns Ihre Unterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) per E-Mail. Bewerbungen werden laufend entgegengenommen.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!