Ansprechpartner

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel

Was ist die „Globale Zivilgesellschaft“?

Politische und wirtschaftliche Globalisierung führt auch auf zivilgesellschaftlicher Ebene zu globaler Verflechtung. Verbesserte Transport- und Kommunikationswege, weltweit steigende Touristenzahlen, ständig anwachsende, weltweite Kapital- und Warenströme, die Zunahme von Migration und die Häufung gemeinsamer, globaler Probleme fördern die Entwicklung einer globalen oder globalisierten Zivilgesellschaft.

Das IfS definiert die „Globale Zivilgesellschaft“ als die weltweite Gemeinschaft aller Personen und nicht-staatlicher Organisationen. Davon ausgeschlossen sind jegliche kriminelle Vereinigungen, wie beispielsweise die Mafia.

Die globale Zivilgesellschaft lebt in sehr unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Systemen. Gleichzeitig zeichnet sie sich durch große ethnische und kulturelle Vielfalt aus. Das Aufeinandertreffen und die Konkurrenz unterschiedlicher Wertesysteme und Lebensstile ist deshalb unausweichlich.

Das Zusammenwachsen der Zivilgesellschaft führt somit zwangsläufig zu neuen Konflikten und Problemfeldern, deren Bearbeitung ebenfalls auf globaler Ebene erfolgen sollte. Die Entwicklung von gesellschaftlichen Handlungs- und Problemlösungsstrategien muss vor allem dort ansetzen, wo Staaten oder zwischenstaatliche Organisationen an ihre Grenzen stoßen, oder zivilgesellschaftliche Interessen nicht, oder nur unzureichend vertreten werden.

„Sozialstrategie“ zur Gestaltung (globaler) Zivilgesellschaft!

Das IfS möchte im Rahmen seiner Forschung aktiv an der gesellschaftlichen Gestaltung teilhaben. Auf der Basis fundierter Analysen von Konflikt- und Problemfeldern beschäftigt sich das IfS mit der Erforschung und Entwicklung von Lösungsansätzen. Denkbar ist hier sowohl die Formulierung von konkreten Handlungsanleitungen für alltägliche Praxisprobleme, als auch der Entwurf eines Masterplans für die Gestaltung gesellschaftlicher Prozesse, welcher eine weitreichende Lösungsstrategie unter Abwägung aller Vor- und Nachteile umfasst.

Die Entwicklung solcher „Sozialstrategien“ bezieht sich dabei nicht ausschließlich auf die Gestaltung der globalen Zivilgesellschaft: Gerade auf lokaler, regionaler aber auch nationaler Ebene wird nach Lösungen für konkrete Probleme gesucht. Ist eine Strategie erfolgreich, kann sie dann für die jeweils höhere Ebene ein Modell sein.

Die „globale Zivilgesellschaft“ als Kernthema des IfS

Die „globale Zivilgesellschaft“ ist das Leitmotiv in der Forschung des IfS. Die einzelnen Forschungsschwerpunkte sind somit im Kontext der globalen Zivilgesellschaft zu verstehen.

Unser Themenspektrum umfasst derzeit folgende Forschungsschwerpunkte:

  • Bildung
  • Gesundheit
  • Energie und Nachhaltigkeit
  • Minderheiten
  • Politik
  • Religion
  • Wirtschaft

Trotz der thematischen Strukturierung möchte das IfS Gesellschaften bzw. die globale Zivilgesellschaft ganzheitlich betrachten. Überlappungen zwischen den Themen sind somit nicht nur möglich, sondern auch erwünscht! Weiterhin geht das IfS bei seiner Arbeit über das Feld der akademischen Wissenschaft hinaus und öffnet sich für die Bereiche der Öffentlichkeit, der Politik und Wirtschaft.

Globale Zivilgesellschaft 2.0: Das IfS auf Facebook

Als derzeit weltweit größte Internetcommunity vernetzt Facebook Menschen mit unterschiedlichem kulturellen, religösen oder politischem Hintergrund und ist damit gleichzeitig Produkt, Instrument und Akteur einer globalisierten Zivilgesellschaft.

Für die Arbeit des IfS ist Facebook in verschiedener Hinsicht eine Bereicherung: Als Produkt der globalisierten Zivilgesellschaft sehen wir das soziale Netzwerk als eine Erweiterung unserer Plattform. Dadurch bietet sich die Möglichkeit weltweit Menschen auf unsere Themen und Arbeit aufmerksam zu machen und diese in den Diskurs über die „Gestaltung der globalen Zivilgesellschaft“ einzubeziehen. Facebook ist für uns damit ein Instrument zur Förderung gesellschaftlicher Partizipation. Andererseits ermöglicht Facebook in der Rolle eines zivilgesellschaftlichen Akteurs die Interaktion mit unserem Institut.

Hier sind Sie gefragt! Als Mitglied bei Facebook können Sie selbst aktiv werden und Einfluss auf unsere Arbeit nehmen: Diskutieren Sie mit uns und anderen Mitgliedern über die Themen des IfS, bereichern Sie unser Themenspektrum durch eigene Beiträge auf unserer Pinnwand und kommentieren Sie unsere Arbeit oder die Beiträge der anderer Mitglieder.

Helfen Sie uns bei der Vergrößerung unseres Netzwerkes, indem Sie selbst ein Fan des IfS werden und uns weiterempfehlen!

Sie sind kein Mitglied bei Facebook? Kein Problem! Auf unseren Facebook-Seiten können Sie sich auch ohne eigenen Account umsehen.

 

DOKUMENTE

Titel Autor Typ
Die Information der Öffentlichkeit durch die parlamentarischen Fraktionen Wolfgang Gerz ifs Analysen
Wieviel Homogenität braucht gelebte Heterogenität? Mario Faust-Scalisi ifs Analysen
Gelebte Heterogenität oder die normative Suche nach Ordnung? Möglichkeitsformen globaler Zivilgesellschaft Mario Faust-Scalisi ifs Analysen
Das Quartier als Ressource Klara-Marie Brandenburger ifs Analyse
Entwicklung der deutsch-lateinamerikanischen Wirtschaftsbeziehungen Prof. Dr. Christian Hauser (HTW Chur) ifs Analyse
Pluralität und Einheit – Das Wesen der Zivilgesellschaft im Rahmen zunehmender Polarisierung Mario Faust-Scalisi ifs Analyse
Dezentralisierung Prof. Dr. Theo Rauch ifs Analyse
Gerechtigkeit und Frieden für Kolumbien? Alexandra Huck ifs Analyse
Gesellschaftliche und politische Polarisierung Mario Faust-Scalisi ifs Analyse
Brasiliens Herausforderungen im Lichte struktureller Sackgassen Igor Birindiba Batista ifs Analyse
Gentrifizierung und Recht auf Stadt in Salvador de Bahía Monique Schumacher ifs Analyse
Fragmentierte Verantwortung: Sind Menschen- und Bürgerrechte in der digitalen Welt eine Utopie Ulrich Hemel ifs Vortrag
Der Berg Karabach-Konflikt Irina Ghulinyan-Gerz  IfS Analyse
Proteste zum Staudammbau „Belo Monte“ in Brasilien: Ein Beispiel für eine aktive Zivilgesellschaft?        Simon Lenhart  IfS Analyse
Das Gesetz und seine Anwendung durch die öffentliche Verwaltung Christian Stark Externe Publication
Gendergerechtigkeit in Nicaragua Jenny Brunner IfS Analyse
Venezolanische Kommunalpolitik im polarisierten Kontext Daniel Saldivia IfS Analyse
Die Bedeutung der Familie in der Zivilgesellschaft Ulrich Hemel IfS Vortrag
Gated Communities in Brasilien Carolina Kiesel IfS Analyse
Kolumbien zwischen Staatszerfall und Demokratisierung Kräfte zwischen Staat, Zivilgesellschaft und organisiertem Verbrechen Simon Lenhart IfS Analyse
La sociedad civil global vista a través de una publicación de Facebook (The global civil society seen through the lenses of a Facebook post) Santiago Galeano Hernández IfS Standpunkt
1. IfS Strategietag am 31. Juli und 01. August 2015 im Kloster Bad Wimpfen Sonja Knobbe IfS Bericht
Die globale Signatur der Biographie – oder vom praktischen Wert des Instituts für Sozialstrategie Ulrich Hemel IfS Vortrag
Der Muslim, der Depressive oder doch einer von uns? – Ein Kommentar zum Germanwings-Absturz Eva-Maria Fischer IfS Standpunkte
Transition von organisierter Kriminalität zu globaler Zivilgesellschaft – Eine Untersuchung am Beispiel der zunehmenden Legalisierung von Marihuana. Dr. Mario Faust-Scalisi IfS Analyse
IfS veranstaltet ersten Strategietag in Bad Wimpfen Sonja Knobbe M.A. Pressemitteilung
Aktuelle Literatur rund um die globale Zivilgesellschaft: Überblick und Kurzrezensionen. Sonja Knobbe M.A. IfS Arbeitspapier
All over the world: “2 Dollars per day per person”. An… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Standpunkte
Alterung als Vernetzungsherausforderung Globaler… Dr. Mario Faust-Scalisi IfS Analyse
Antonio Gramsci: Gefängnishefte (Quaderni del carcere) Volker Drell IfS Arbeitspapier
Armenien zwischen russischer Zwangs- und europäischer… Irina Ghulinyan, Diplom Journalistin, Mag. rer.publ. (irina-ghul@arcor.de) IfS Analyse
Bereit für den Wandel, bereit für die Zukunft? Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Standpunkte
Das Konzept der „Schutzverantwortung“ und die… Wolfgang Gerz IfS Analyse
Die globale Zivilgesellschaft und die Verbindung von technischer und sozialer Innovation Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel IfS Arbeitspapier
Die lokale Zivilgesellschaft und gesellschaftliche… Prof. Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A. Vortrag
Die tunesische Revolution. Freiheit und Menschenwürde. Hatem Gafsi M.Sc. Essay
Die türkisch-armenischen Beziehungen Irina Ghulinyan IfS Analyse
Die Zukunft der globalen Zivilgesellschaft Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Vortrag
Die Zukunft der Zivilgesellschaft oder Wege und Umwege in… Adrienne Goehler Vortrag
Digitale Globale Zivilgesellschaft zur Verbreitung und… Dr. Mario Faust-Scalisi IfS Studie
Ein Überblick über die aktuelle Forschung zur globalen… Sonja Knobbe M.A. IfS Arbeitspapier
Europa neu erfinden oder: Europa- Unsere Zukunft! Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Vortrag
Globale Zivilgesellschaft und bürgerschaftliches Engagement Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Vortrag
Grenzen der Zivilgesellschaft -… Dr. Mario Faust-Scalisi IfS Analyse
IFS Eröffnungsrede: Die globalisierte Zivilgesellschaft… Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel Rede
Islamistischer Extremismus: Betrachtung von… Simon Lenhart IfS Analyse
Pressemitteilung August 2012: Institut für Sozialstrategie… Sonja Knobbe M.A. Pressemitteilung
Pressemitteilung September 2013: UN Migration Authority Pressemitteilung
Programm Tagung „Die Zukunft der Zivilgesellschaft…
Staatliche Rahmen oder staatliche Grenzen zivilgesellschaftlichen Handelns? Ein Betrachtung der organisierten Zivilgesellschaft in Ecuador Dr. Mario Faust-Scalisi IfS Analyse
Stadtplan mit Übernachtungsmöglichkeiten
Übernachtungsmöglichkeiten Tagung „Die Zukunft der…
Was ist und wohin geht die globale Zivilgesellschaft? In… Sonja Knobbe M.A. IfS Bericht
Wirksamkeitsprüfung und Projektcontrolling im Sozial- und… Dr. Thomas Suermann de Nocker IfS Strategie
Women Rights in Iran: How progress is bound in chains by a… Larissa Janz IfS Analyse
Zivilgesellschaft in der Region Palästina Simon Lenhart IfS Analyse
Zur sozialen Dimension von Nachhaltigkeit Externes Arbeitspapier