Schlagwort: ifs Essay

protests

Protests, Publicity and Change

Abstract [en]: ‚Feminist‘ protests are currently moving Mexico, turning against sexism and femicides. But they are indeed a new form of ‘feminism’, a public face of a struggle against intersectional discrimination in a society that perpetuates violence. It is about questions of representation, reporting and perception, so as not to...

/ 21. Oktober 2019

Ethische Reflexionen im Spiegel des Digitalen Zeitalters

Abstract [en]: In the age of digitization, a huge transformation process is taking place. The example of smartphone users illustrates what can be expected: numbers of users will rise to 3.1 billion in 2021 [1].  The change brings with it new, unforeseeable opportunities, but also risks of a scale not...

/ 1. April 2019

Vom Eigentum 3.0

Abstract [en]: Globalization and Digitalization intensify conflicts over resources and participation. In a world increasingly experienced as finite, the concept of property changes its character. The concept of property, based on the idea that one can attach value to everything in euros, dollars or yuan, is losing its appeal, especially...

/ 24. Januar 2019

Gesundheit, Eigentum und Digitalisierung in der Medizin. Überlegungen zu einem neuen Gesundheitsdateneigentumsbegriff

Abstract [en]: The digitalization in the medical structure is ruled by the e-health law and DSGVO. The focus from society towards the affect their data may have changes solid CV’s, questions social agreements and ends up in legal dilemma. Contemporaneous powerful value chains are brought up around the new recourse...

/ 15. November 2018
Schuldenkönige

Schuldenkönige und Insolvenz

Abstract [de]: Meine Erfahrung mit Schuldenkönigen wird sich mit Sicherheit auch in anderen Familien und Klein- und mittelständischen Unternehmen finden lassen: Ein oder auch mehrere Kunden zahlen nicht. Und so soll dieser Ausgangspunkt auch gleichzeitig der Beginn eines großen und schweren Kampfes gegen Ungerechtigkeit und den Werteverfall von Anstand und...

/ 17. April 2017
Wirtschaftsethik

Versuch, über Wirtschaftsethik und den Werteverfall zu berichten

Abstract [de]: Als ich vor einiger Zeit von Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel gebeten wurde, einen Artikel über Wirtschaftsethik zu verfassen, habe ich natürlich sofort zugesagt. War ich doch selbst Opfer fehlender Wirtschaftsethik. Doch damit fing das Dilemma auch schon an. Ich musste mir die Fragen stellen: Für wen schreibe...

/ 11. April 2017
peacebuilding

The Peacebuilding Capability of Religion

Abstract [en]: The EASA and my class world religions appreciate very much the launch of the European Academy of Religion. Time is over for contribution of singular academies or only individual remarks. Only together, as Europeans guided by enlightenment, tolerance and respect for the other, we are able to face...

/ 16. Dezember 2016
Migration

Eine persönliche Interpretation der Flüchtlingskrise: Integration – Leistungen – eigene Erfahrungen

Abstract [en]: At present, no issue attracts more interest in the media than the current crisis of refugees. So far, more than one million people from several countries have already endured a long journey to Germany in order to find a new home. As soon as the first refugees arrived...

/ 12. Mai 2016
kaufen

Warum es sinnvoll ist Zeit zu „kaufen“ und welche Rahmenbedingungen zu schaffen sind

Abstract [de]: Auch wenn sich in den letzten Jahrzehnten in Bezug auf die Arbeitsbedingungen in Deutschland einiges getan hat, sind die Möglichkeit neue Ideen zu denken noch lange nicht ausgeschöpft. Wenn von einer Work-Life-Balance und von einem Arbeitssinn die Rede ist und diese nicht nur theoretisch debattiert werden sollen, müssen...

/ 9. März 2016
transkulturelle

Vom Fremden zur Begegnung mit dem transkulturellen Subjekt

Abstract [de]: „Nordafrikanisch“ seien das Aussehen und der Habitus; die ganze Unsicherheit bezüglich der kulturellen Prägung tritt in solchen Äußerungen zu Tage und lässt sich auch durch Verweis auf sprachliche Besonderheiten nicht gänzlich aus der Welt schaffen. Da bleibt man schon lieber beim „Hintergrund“, beim „nordafrikanischen“ oder „migrantischen“ Hintergrund. Das...

/ 10. Februar 2016