Vita

Dr. phil. Mario Faust-Scalisi ist seit März 2014 freier Mitarbeiter des Institut für Sozialstrategie. Von 2010 bis 2014 promovierte er in Lateinamerikanischer Geschichte an der Universität Bremen zu transnationalen und nicht-staatlichen Akteur_innen und ihr prägendes Wirken in der mexikanischen Bevölkerungspolitik, mit einem Schwerpunkt auf die Jahre 1968 bis 1985 und auf Fertilitätsbeeinflussungsversuchen.

Von 2003 bis 2009 studierte Herr Faust-Scalisi Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaften und Philosophie an der HU Berlin, der Univ. Bremen, der CvO-Univ. Oldenburg und an der Universidad de Málaga. Dieses Studium inkludierte einen halbjährigen Forschungsaufenthalt in Lateinamerika und Forschung bei der UN in New York City für die Magisterarbeit. Sowohl Studium als auch Promotion wurden von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Weitere Förderung erfolgte unter anderem vom DAAD. Die Promotion inkludierte Forschungs- und Tagungsaufenthalte in London, Wien, Paris, Mexiko, den USA, Chile und Argentinien.

Seine Forschungsschwerpunkte und Interessen umfassen Transnationale Netzwerke und Akteur_innen, Internationalen Beziehungen und Politische Theorie, Menschenrechte und die Philosophie der Menschenrechte, Globale wie Digitale Zivilgesellschaften und Netzwerkforschung.

(Stand: September 2015)

 

ifs Lebenslauf M. Faust-Scalisi

Tätigkeit

Freier Mitarbeiter

 

Seine letzten veröffentlichten Beiträge waren:

Sexuelle und Reproduktive Rechte als global ’neu entdeckte’ Menschen- und Minderheitenrechte. Teil 1

Transnational agierende globale Zivilgesellschaft. Messbarkeit, Indizes und ihre Grenzen

 

Grenzen als Orte der Verbindung – der Einfluss breit zugänglicher Infrastruktur

Fachgebiete

  1. GLOBALE ZIVILGESELLSCHAFT

Kontakt

 

Posted by Sonja Knobbe

Leave a reply